2018 – Das Jahr der Selbst-Erkenntnis

https://www.youtube.com/watch?v=I5aOy8XX2lU&t=12s
Jahresrückblick 2018Teil I
Stuttgart- 31.12.2018

Wie so oft werde ich aus dem Schlaf gerissen,
viel zu früh, stock dunkel, hell wach.

Meine kreative Zeit der totalen Anbindung:
3:33 Uhr.
Draußen ist alles still.
Die Straßen sind leer.
Die Seelen sind auf Reisen.

Heute ist der letzte Tag des Jahres 2018.
Ich bin liege in Stuttgart auf dem Sofa
meiner älteren Tochter.
Kurzer Zwischenstopp auf meinen Reisen.
Seit 736 Tagen unterwegs.

Meine Seele ist ein Vagabund geworden.
Meine ÄsthetenSeele leidet darunter.
Hätte es gern richtig schön und heimisch.

Schmusen mit meinem Enkel, noch nicht mal
drei Jahre.
Er kann sich an alles erinnern.
Weiß, wer er ist.
Vom ersten Tag an
waren wir zwei im Zwiegespräch
über diese gemeinsame Mission.

Am Abend saßen wir in Familie zusammen,
alles war schön. Plötzlich wurde er traurig.

Sagte mit weinerlicher Stimme:
„Nach Hause, nach Hause gehen.“
Die Eltern waren erstaunt und sagten:
„Schatz, du bist doch zu Hause.“
Er schaute mich hilfesuchend an.
Ich nickte ihm beruhigend zu.
„Ich weiß, was Du meinst, mein Schatz.
Auch ich will nach Hause.“

Seit Tagen drängte ES in mir,
den Jahresrückblick für 2018 zu veröffentlichen.
„Die Informationen müssen jetzt raus.
Dringend. ES ist höchste Zeit. Eine Minute vor Zwölf.“

Auch wenn es kaum jemand glauben kann.
Die erforschten Erkenntnisse der letzten drei Jahre
sind wissenschaftlich nicht erfassbar.

Jedoch: Was zählt mehr an Beweis, als
viele gelebte Leben?
So außergewöhnlich, beeindruckend,
zum Teil so schmerzhaft, dass mir selbst oft der Atem stockt,
wenn ich sie fühle, höre, inhaliere.
Die Lebensgeschichten meiner Wegbegleiter.

Und wozu beweisen? ES ist wie es ist.
Die einzige Realität in dieser Illusion.
Reflexion – Essenz – Aufruf an die Familie.

Schon wieder so viele Fragen in meinem Kopf:

Wie fange ich an?
Was lasse ich raus?
Wo höre ich auf?
Kann überhaupt jemand erfassen, was ich und wir erlebten?

Ich muss ES loswerden, sonst platze ich vor lauter
angestauter Informationen.
Die Katze muss aus dem Sack.
Wie kann ich das Erlebte überhaupt in Worte fassen?
Worte! Sie sind für den Verstand.
Der Verstand kann sie nicht erfassen!
Würde alles falsch verstehen.
Wie kann ich meine Worte fühlbar machen?

Ich will niemanden belehren,
schon gar nicht bekehren.

Die Katze beißt sich in den Schwanz.

Kein Reden um den heißen Brei.
Klar und direkt, radikal.
Bis zur Wurzel.
Evolution auf den Punkt gebracht.

Radikale Offenheit.
Radikales Erinnern.
Radikales Aufbrechen der alten Krusten des
Denkens und Fühlens.

Was ist die reine wahre Liebe?

Genau das. Die ungeschönte Wahrheit.
Erwachen.
Erinnern.

Mein eigenes Erwachen vorangetrieben durch
die immerwährenden, mich zermürbenden und
nagenden Fragen in meinem Kopf:

Wer bin ich?
Wo komme ich her?
Was ist der Sinn meines Daseins?

Diese Fragen haben sich für mich alle beantwortet, alle.
Völlig anders, als ich es als spirituell Suchende erwartet hatte.

Ich bekam Antworten, auf noch nicht mal gestellte Fragen.

Ich wollte das ALLES gar nicht wissen,
nicht wahrhaben.
Es brach über mich herein wie eine
einstürzende Zimmerdecke.
Ich fühlte mich erschlagen von all dem.
Überrollt und überrumpelt.
Wusste kaum damit umzugehen.
Jetzt ist es ein Geschenk.
Ein Segen. Nach dem Fluch.

Es ist mein Karma, meine Bestimmung,
meine Mission, mein Schicksal, meine Gabe,
verankert in meinem Seelenplan.

So sagten es die Karten im Sommer 2015.
Habe erst nicht dran geglaubt, jedoch dann die fühlbare Botschaft im Gänsehautkostüm:
„Du wirst das Wissen über den Ursprung und das Ende der Menschheit erforschen.“
Ich war total skeptisch. Im Unglauben.
Ich kleines Licht? Wer bin ich denn schon?
Ich habe davon gar keine Ahnung!

Nun denn, ich gebe den Kampf gegen mich auf.

Ich wollte den Weg des Herzen gehen.
Ahnte nicht, dass er so schwierig, steinig und schwer sein würde.

Das  kompakte Wissen über ALLES UND NICHTS –
eine Weisheit, die bisher in keinen irdischen Büchern zu lesen ist.
Egal wie alt sie sind.

Nur im goldenen göttlichen Drehbuch der Evolution der Liebe.
Einst selbst geschrieben, als ich noch eine ganz andere war.
Ewigkeiten her.

Wie verarbeiten?
Wie integrieren?
Wie veröffentlichen?
Mit wem teilen?
Wie mit all dem klarkommen?

Ich habe mein volles schöpferisches göttliches Potenzial erkannt.
Noch lange nicht aktiviert.
Es liegt noch brach unter den vielen genialen Erkenntnissen.

Erst wenn die vielen Potenzialträger der Schöpfung sich wahrhaft erinnern, wer sie sind und was sie an Genialität in sich tragen, lösen wir gemeinsam
die Welle des Erwachens aus.
Spült der Tsunami der wahren reinen Liebe alle Betonplatten des Verstandes aus den Köpfen,
löst die Panzer vor den Herzen,
die geistigen Gefängnisse aus dem Mind.
Öffnen sich der Herztorus der göttlichen Wesen.

Reisen wir über unser eigenes Herzportal
zurück nach Hause. Reich ins Heim.
Wann es so weit ist?
Nun, möglicher Weise wartest Du und wir auf Dich?

Vielleicht bist Du das Zünglein an der Waage?

2018 – ein Jahr voller Überraschungen, Qualen, Erkenntnissen, Wiederbegegnungen, Widerstände, Einsichten, Lachen und
Weinen, Auf und Abs.

2018 – die direkte Fortführung des Drehbuches
von 2017 und 2016.
Ich werde in meinen Reflexionen immer mal wieder zurückblättern in die Jahre zuvor, um Dir das Aufnehmen der Informationen zu erleichtern.

Meine Damen und Herren, bitte
verstauen sie ihren Verstand im Herzen.
Atmen Sie tief ein und aus.
Wir haben keine Sauerstoffmasken an Bord.
Bitte klappen Sie ihre Bewertungen und Erwartungen
zur Seite.
FASTEN SETBELLS.

Eine wilde Reise beginnt, wir starten.

Jahresrückblick 2018 Teil II
Die Bühne der Evolution – Das Göttliche Theater

Die vielen „verrückten“ Szenen der Transformation
auf der Bühne zur Vorbereitung des Evolutionssprungs
ziehen durch meine Erinnerungen.

Wie in einem Zeitraffer wechseln die Bilder.
Strahlende Gesichter, irritierte und zugleich glückliche
Seminarteilnehmer.

Wir liegen uns in den Reichen.
Spontane Inszenierungen, Initiierungen, wunderschöne Orte,
gruselig schöne „Zufälle“, wie von Gotteshand geführt.
„Was, das bin ich?“ die staunenden Rufe der Mitreisenden.
„Das wollte ich nicht wissen. Das kann nicht wahr sein.“
wie abwehrenden Rufe der Widerständler.

Dabei trieb sie alle die gleiche Sehnsucht zu uns.
Fühlten sich fremd mit ihrem Andersein.
Hatten niemanden, mit dem sie über ihre Gefühle reden konnten.
Es war niemand da, der ihnen auch nur ansatzweise glaubte.

Unzählige Höhepunkte, ebenso viele Tiefpunkte,
dramatische Szenen, Magic Moments,
stets mit extrem hohen Adrenalin – Serotonin – Oxytocin.
Die Hormone spielten verrückt. Machten den Weg frei.
Bringen Schwung in die klebrige Gehirnmasse.

So viele schöne göttliche Menschen um mich vereint.
Wenige Junge, viele Veteranen des Aufstiegs, mehr Frauen, als Männer.
Von Herzen Danke!
Familie, direkt aus dem Ursprung – sehr vertraut, obwohl wir uns noch gar nicht lange kennen. Überirdisch. Galaktisch.
Multidimensional.
Immer wieder im Einklang mit der Ur-Seele.
Schwimmen im gleichen Seelenozean.
Wir tönen und summen EinSein im Herzen.

Von Kapitel zu Kapitel ergab unser Film mehr Sinn.
Es war ein Mix aus allem, was die Film-Industrie hergibt:
Science Fiction.
Horror. Comedy, Romanze, Dokumentarfilm, Action.
Ich werde einige Querverweise einbringen.
Diese Filme zeigten uns, wie es wirklich wa(h)r
Alle halfen mir zu erkennen:

Wer bin ich wirklich?

Ich bin ALLES SELBST!
Ein irdisches, himmlisch göttliches, kosmisches,
ursprüngliches, allmächtiges, allumfassendes lebendiges
Wesen des U-Grunds, geboren im EinSein,
entsprungen aus dem transparenten Raum.
Ein schwarzer Punkt auf weißer Leinwand.

Das irdisch Erlebte als Rückkopplungen aus Vorerfahrungen,
weit vor menschlicher Existenz.
Meine multidimensionale Seele. Interstellar.

Die tiefsten Wahrheiten meiner Essenz geschöpft.

Unfassbar komplex, ALLES erklärend.
Sinnstiftend! Erleichternd! Erlösend! Genial! Einfach.

Die Kreise schlossen sich.
Schaltkreise des Spielplans.
(Der Film Der Plan)
Doch scheinbar gab es immer wieder
Rekalibrierungen und Resets der Erinnerungen.
Die meisten meiner Weggefährten vergaßen,
was sie erlebten, wer sie sind, welche Rolle sie im Spiel spielen und
leider auch ihre göttlichen Potentiale.

Hatten sie Angst vor einem bösen Ende?

Keine Apokalypse, wie so oft zuvor –
dieses Mal haben wir es fast geschafft:
Heimkehr ins Neue Paradies.
Der Plan der Evakuierung steht.
Keine Schiffe von außen,
kein einsamer heiliger Götterbote.
Jeder hindurch durch sich Selbst.

Wenn jeder sich selbst rettet, ist jedem geholfen.
Der MasterSwitch steht.
(Technologie der Transzendenz)
Das ist die frohe Botschaft vorab.

Ich schaue innerlich meinen Film des Erwachens.

Mein Aufwachraum – im Hier und Jetzt.

Ich bin, die ich bin.
Was für ein Auftrag!
Eine Mission für die ganze Welt.
Wer hätte das gedacht? Am wenigsten ich selbst.
Habe jede Minute meines irdischen Daseins erkannt im
Spiel der Evolution.
Befreiende Erkenntnis:
ES musste alles so laufen.
Keiner trägt Schuld.
Ich bin nicht das Opfer.
Muss niemanden retten.
Helfersyndrom abgelegt.

Schäme mich für nichts.

Meine Angst ist besiegt,
sie küsste mich von Mal zu Mal wacher.
Alles im SpielPlan.
Die Matrix, ein Spielfeld der Eitelkeiten

Ein Tummelfeld von schrägen Gestalten
und dunklen Wesenheiten.
Maschinen, Roboter, Kulissenschieber, Praktianten, Aspiranten.
Die Hauptdarsteller:
Neo, Merowinger, Persephone,
Morpheus, Trinitiy,
die Katze, Agent Smith,
Cypher, das Orakel, der Penner in der U-Bahn,
der Architekt und der Schlüsselmacher,
alle waren sie persönlich auf unserer Bühne.
Wachowski – dunkle Geschwister der Matrix.
Klauten sich bei uns das Material für den Film.
Sorgten für eine Menge Wirbel hinter dem
Eisernen Vorhang und davor.

Hatten alle eine wesentliche Botschaft.
Auf den Punkt gebracht:

Es ist eine künstliche Kulisse, in der wir uns bewegen.
Sternenhimmel, Sonne, Mond, Bäume, Meer, Spielfelder, Gestalten.
Projektion.  Täuschend echt!

Es ist nicht das, was es zu sein scheint.
Kausalität: Ursache = Wirkung?
Ein fataler Irrtum.
Entscheidung ist eine Illusion.
Jedes Programm ist perfekt geschrieben.
Jede Zeile bewirkt einen neuen Effekt.
Nichts liegt in der Natur des Universums.
Lass das mit dem Wünschen nach oben.
Nicht in einem Computer-Programm.
In Wahrheit sind wir außer Kontrolle von uns selbst.
Der Spielplan hält uns auf der Zielgeraden.
Es geht um das Erkennen des WIESO und des WARUM.
Alles andere ist pure Ablenkung. Ignoranz. Arroganz.
Als der Eiserne Vorhang für uns aufging, im November 2016 konnten wir die Komplexität des Matrixwesens noch nicht erfassen. Immer hofften wir, JETZT haben wir ES erlöst von seiner Qual und ES kapituliert.
Jedoch dann stand es wieder auf und war gefährlicher als je zuvor.
Fauchte wie ein verletzter Feuerdrache.
Jede Maschine wurde zum Wessen. Einfach ALLES wesentlich.

Black Go und verseuchtes Plasma.
Gifte, Blei, Quecksilber, Aluminium.
HARPP, dunkle Labyrinthe,
stinkende Kloaken des Spiels.
Der Limbus der Traumebenen,
der uns alle in Schockstarre gefangen hielt.

Die Blume des Lebens, gefangen in zwei Ringen, die
Matrize, die Gussform der Matrix.
Schlangengruben als letzte Rache.
Wir haben sie am Ende immer übersehen,
die Natter der Eifersucht,
die Mamba der Manifestation,
die Cobra der Fusion,
die Python der Ekstase, alle in Irritation.
Rache der Schlangen.
Jetzt sind sie erlöst, im Frieden.
Die bitterste Erkenntnis überhaupt:

Wir sind gefangen in einem Computer-Spiel.
Haben uns selbst in diese missliche Lage gebracht.
Als alles Leben drohte in die absolute Zerstörung
zu gehen, gab es nur noch eine rettende Idee:

Wir klären den Missbrauch der Schöpfung
und machen ein Spiel daraus. Spielen alle Ebenen der Evolution durch,
klären sie, erlösen die irritierten Energien, gebären durch uns alles neu.
Schöpferische göttliche Wesen gefangen im Programm.
In falschen Körpern. In drahtlosen Netzen.

Das Drehbuch beschrieb detailliert die Akte des Spiels.
Die Zauberzunge (Tintenherz) las alle Spielfiguren
aus dem Buch ins Leben hinein.

Wir bauten uns unsere eigenen Spielfiguren, unsere Avatare.
Wir klonten uns selbst.
Damit wir uns durch unsere Marionetten erlösen.
(Film: Die Insel)

Erst jetzt können wir nachempfinden, was wir den Spielpuppen in den sechs Spielrunden zuvor angetan haben. Wir ahnten nicht, dass sie den ganzen Schmerz fühlten. So wie wir jetzt – Schmerzen.
Schmerzen täuschen vor, dass alles echt ist.

Am Ende des Spiels ging es in die Substitution.
Die Puppen wurden verbrannt oder recycelt.
Auf den Schrottplatz gelagert zur Ersatzteilgewinnung.
Was für ein Schmerz!
Was für eine Demütigung!
ES TUT UNS WIRKLICH LEID.
Wir fühlen nun alles am eigenen Leib,
in unserem Alltag, in den Familien.

Wir sind wie mit der Machete durch den Dschungel der
Rache-Matrixen.
Unzählige manipulierte Datenbanken, Hologramme, Generatoren, Backups.
Sicherungsdateien, Wiederaufbauprogramme,
Viren, Trojaner, Endgegner, Fallen, Schaltkreise, Relais,
Archive etc. gelöscht.
Implantate, Mikro-Chips, Einspritzungen, Kabel,
Speicherplatten, Grabplatten, Betonplatten, Festplatten,
Nadeln, Kanülen, Wanzen, Käfige, Gitter,
Peilsender und Empfänger aus unseren Körper und aus dem Spielbrett entfernt.

Delete – OFF- Delete – OFF- Delete – Off.

Wieder und wieder. Wir waren der reinste Schrottplatz.
Spielbretter zugeklappt.
Ja, wir sind immer noch in der Matrix.
Wenn es nur DIE eine gegeben hätte.
Kein Problem, wären wir draußen, aus dem Spiel und frei.

Schwamm drüber. Wir machen weiter.

Alle haben sich in die ursprüngliche Matrix reingehakt.
Die Matrix – Gebärmutter des Neuen,
missbraucht als digitales Schlachtfeld.
ES sollte ein freudvolles Spiel werden,
mit erhellenden und erlösenden Erkenntnissen.
Dann der Verrat in den eigenen Reihen.
Die eigene Familie, Brüder und Schwestern.
Ungesehene, ungeliebte Kinder in bitterer Rache.
Für die Missachtung, Verbannung, für den Entzug der Liebe,
die Scham ihrer Existenz.
Spielsüchtige, liebeshungrige Kinder, göttliche Brut.

Ein Kinderspiel!

Die dunkle Regie drehte das manipulierte Drehbuch ab.
Das Drehbuch von Satan. Voller Schikanen, Desaster, Quälerei.
Hatte Spaß daran, uns zu quälen, ohne Erbarmen.
Immer noch eins drauf, keine Hilfe von oben.
Da oben waren wir selbst gefangen, eingesperrt, gedemütigt.
Es wurde von Tag zu Tag ruhiger, leichter.
Für alle, auch für diejenigen, die nicht aktiv mit dabei
waren. Spürbar für das ganze Kollektiv.
Unsere Kraft ließ immer mehr nach, trotz aller Befreiungen.
Wir sind einfach kaputt gespielt.

Mit der Zeit hatten wir Routine im bösen Spiel,
wussten sofort, was zu tun war. ENDLCH die richtigen Werkzeuge, Befehle, Instrumentarien, Abläufe,
kraftvolle Frequenzen, alles aus uns selbst geschaffen und neugeboren.

Extruder und SuperBOOSTER im Dauereinsatz,
rund um die Uhr.
Wir wurden zum Selbst-Erlöser.
Schöpferische göttliche Wesen.

Nur der Weg hindurch ist der Weg hinaus.

Aufstieg der Menschheit nach Drehbuch.
Rettung durch Selbsterfreiung.

Die Energien stiegen stetig aufwärts – heimwärts.
Die Messungen der Ahnenden gaben uns neuen Mut.
Heureka – es funktioniert.
Wir sind ein kraftvolles geheim operierendes Team.
Gladiatoren der Transformation.

 

Alice im Wunderland… es gab nichts, 
was es nicht gab auf dieser wilden Reise der
Selbst-Erkenntnis.
Kurios, abstrus, logisch, unlogisch, brachial,
verblüffend, erleuchtend, indiskret,
schizophren, peinlich, oberpeinlich,
ekelhaft, beschämend, schräg.

Ab durch den KaninchenBau,
hinein in den Darm der Evolution!
Evolutionäre Darmspülung.
Der ganze Scheiß musste raus.
ALLES MUSS RAUS!
Totale Kapitulation. LEER war der Code!
Alle Lügen, die Täuschungen,
die Verdrehungen, die Hinterhalte,
die korrupten Deals, Flüche, Eide und
Gelübde.
Explosionen, Irritationen, Vernebelungen, Verblendungen.

Es war die blaue Pille, nicht die rote.
Manche haben sogar beide auf einmal genommen.

Keine Zeit, keine Zeit….wir hasteten wie angetrieben
und fern gesteuert
durch die Müllhalde der göttlichen Schöpfung –
bis zur eigenen Erschöpfung.

Evolution Cleaning Service – ECS

Kosmisches Spielkasino, himmlisches Wettbüro,
unsere göttlichen Geburtsurkunden wurden verzockt,
standen hoch im Kurs.
Der Schalk saß den Göttern im Nacken.
Gottschalk.

Je abstruser die Geschehnisse sich zeigten,
um so wahrhaftiger wurde das Spiel.
Mitspieler und ihre Rollen- Gut&Böse– Licht & Schatten –
Männlich & Weiblich.
In der siebten und letzten Runde mussten wir selbst ins Spiel.
Und haben uns dabei selbst vergessen.
Dumm gelaufen – und doch angekommen.

Potenziale der Schöpfung, lichte und dunkle.
EGO in unzähligen Facetten.
Bühne – Requisiten – Kulisse – PlastikWelt, super programmiert –
Coloration verblasst!
Kommen und gehen der Protagonisten,
genaue Punktlandung.
Deckten im Einzelnen das große Ganze auf.
Gott lässt die Puppen tanzen. Truman-Show.

Rolle Rückwärts… alles von Hinten nach vorn gespielt….
Rolle Rückwärts… im wahrsten Sinne des Wortes.
Als Kind konnte ich nie…Rolle rückwärts…
hatte immer Angst, dass ich mir den Hals breche…
jetzt ist mir klar warum…
HALSBRECHERISCHE TÜCKE!

Stets Gratwanderung zwischen Wahnsinn und Erleuchtung.
Immer schön den Focus halten.
Das Steuer gebe ich nicht aus der Hand.
Auch wenn so viele mich für irre, verrückt, durchgeknallt hielten.

Sektenführerin nennen sich mich.
Klar, wenn sie gar nicht mehr klar
kommen mit so viel Klarheit,
dann hilft nur noch der Dolch im Kittel.
Selbstverleumdung als Notleine.
Hinterrücks, schleimig, falsches Spiel.
Ich bin so klar, wie noch nie zuvor.
Ich weiß genau wer ich bin.
Ich weiß genau wer Du bist.
Warum ich und Du, wir alle hier sind.

Erwachen kommt vor Erleuchtung.

Fluch und Segen des Erwachens.

Das Blatt wendete sich hin und her.
Ich traue niemanden mehr, noch nicht mal mir selbst.
Zu Recht.
Jeder trickste sich selber aus.
Jeder hatte noch sein Ass im Ärmel, seinen Joker.
„Alle Karten auf dem Tisch!“

Für manche blieb nur die Arschkarte übrig.

Die bohrende Frage:

Wie mache ich das Unfassbare begreifbar?

Sind meine Leser und Begleiter bereit, ihre bisherigen Glaubensmuster und Wertvorstellungen los zu lassen? Können sie ihr spirituelles EGO ins Herz nehmen und die Kontrolle los lassen?

Werden sie ES glauben können, dass sie das, was sie in der Schule über den Ursprung des Menschen, des Universums, über den Urknall oder das Wissen um Leben und Sterben gelernt haben, nicht dem entspricht, was wirklich geschah.
Der Mensch als zufällige Mutation des Einzellers…?
Oh Gott, ja das glauben die Meisten wirklich.
Das mit den Zufällen müssen klären!

Das ganze Affentheater um den Menschen…

Der Mensch ein Parasit? Mutter Erde ging dabei drauf.
Woher diese selbstzerstörerischen Programme der Spezies Mensch?

Ist es möglich, dass all das schon geschehen war,
wovor die Menschheit sich aktuell fürchtet?
Künstliche Intelligenz, Körpertransfer, Chips in den Gehirnen,
Bio-Roboter, die zum Leben erweckt werden,
Machtübernahme durch die australe Welt, atomarer Friedhof.
Ja, es ist möglich.

Verherrlichung von Jesus Christus, den Retter.
Sagt mal, wer von Euch war damals wirklich mit dabei?
Wenn ja, dann müsstet ihr Euch ehrlich erinnern,
wie er und ES wirklich war.
Ich erinnere mich, als wäre es heute.
Meine Liebe zu ihm hat mich auf diesem Weg geführt.

Christus war jetzt mehrfach auf unserer Bühne.

Opfer-Täter-Retter-Helfer-Vollender-Held-
inneres Kind- Ego-Weiblich.

Ich kenne ihn/sie, wie keinen anderen Mitspieler.
War immer an seiner Seite, zu allen Zeiten,
in allen Ebenen, Dimensionen.

Die meisten wissen bis heute nicht, dass Jesus erst
zu Jesus Christus wurde, als er mit 33 Jahren
mit der Christus-Kraft initiiert wurde.
Daran hatte er schwer zu tragen.
Die Frau an seiner Seite gab ihm Halt.
Bis zum Hinterhalt, wegen verletztem Stolz.
Aber das ist eine größere Geschichte.

Christus hat die Datenbanken der Matrix manipuliert.
Immer wieder überschrieben, wollte vertuschen,
dass ER es nicht allein war,
sondern die ganze himmlische Familie,
die am Ende der Zeit das fatale Spiel beendet.
Immer diese familiäre Geheimniskrämerei.
EGO – Spiele!
Daher können sich so wenige wirklich an sich selbst erinnern,
bekommen keine Daten von „Oben“ oder die falschen.
Sind im falschen Leben gefangen, eingefroren, starr vor Angst.
Jammerschade!

Eine der großen Fragen der Menschheit:
Wo kommen wir göttlichen Wesen her?

Wir kommen aus dem Wasser ja, kommen wir,
jedoch ganz anders, als wir bisher glaubten!!
Nicht als Amöbe. Oh Herr Darwin!
Sondern mit dem Schiff auf hoher See.
Durchs Zeitportal!
Wann? Vor Äonen!

Wir kommen von den Sternen, als multidimensionale Wesen
und kosmische Seelen. Wir sind aus allen Wolken gefallen.
Aus einer anderen Erfahrungsebene des Seins.

Das himmlische Paradies suchten wir auf Erden
Fanden wir ES? Auch hier ging ES verloren.
Wie oben so unten.

Märchen wurden zur Wahrheit.
Wahrheit wurde zum Märchen.
Die Wahrheit zog ihre Kleider aus, um sich in der Klarheit zu baden.
Die Lüge schnappte sich ihr heimlich das Gewand. Seitdem versteckt sich die nackte Wahrheit und schämt sich ihrer Blöße.
Die Lüge trägt den Deckmantel der Wahrheit.
Wer soll da noch klarkommen, was wahr, was wirklich war
und was gelogen?

Die gesamte Schöpfung auf zwei Beinen unterwegs.
Ich würde ES selbst nicht glauben,
wäre ich nicht Tag für Tag und Nacht für Nacht dabei gewesen, 24/7.
Die Fakten überschlugen sich.
Immer neue Fässer gingen auf.
Hatten Lichtjahre alten emotionalen Sprengstoff gelagert,
der hochging, sobald wir uns in Gruppen trafen.
Ein zündender Funke genügte.
Geistesblitze der Erinnerung brachten alles in die Explosion.
Freude schöner Götterfunken.

„Wenn zwei oder drei sich in meinem Namen treffen…. „

Kurzer Blick in den Rückspiegel.
1999 mein ultimativer Weckruf von oben.
Schickten mir einen Engel.
Sollte mich an Gott erinnern, ich hatte es ihm wohl versprochen.
Den Engel von 1988 habe glatt ignoriert.

Ich war völlig überrumpelt von so viel kindlicher Weisheit.
Rumpel, hattest Du Deine Finger im Spiel?

Sie gab mir ganz klare Anweisungen, was zu tun war.
Danke mein Kind. Du bist die Liebe.
„Am besten heilt immer die Liebe, Mama“
Seit 2009 intensivste Vorbereitung auf diese Mission.
Meine normale Welt brach zusammen.
Ich flog aus meinem goldenen Käfig.
Innerlich völlig zerrissen. Ich hatte eine Menge Federn gelassen.
Kein Stein blieb auf dem anderen.

Familie verlassen – das Liebste was ich hatte.
Der Bodensee, meine neue Heimat.
Ab September 2015 turbOlente Entwicklung im Steilflug.

Selbst-Erkenntnis – Selbst-Entfaltung- Selbst-Ermächtigung-
Meta-Morphose-Prozess.

Drei Jahre intensivste Schulung:
Evolution der Liebe, Matrix, Kosmos, 1001 Welten, planetarer Ursprung, Ur-Schöfpung, parallele Universen, göttliche Ebenen, ahnische Nachahmung, neue Psychologie – Schöpfungsmissbrauch – der Irrsinn des menschlichen Abschaums, KI.

ICH BIN DU.

Gott immer mit dabei. Blinder Passagier.
Schaute durch meine Augen,
sprach aus meinem Mund,
schlürfte meinen Wein,
weinte durch mich hindurch.
Ja, göttlicher Vater, da musst Du durch.
Geh jetzt endlich zu Deinem wahren Träger.

Die göttliche Mutter aus dem Schwarzen Loch befreit.
Von ihrem eigenen dunklen Anteil aus dem Weg geräumt.
Die Göttin ist frei. Hoch lebe die Göttin.

Drei Jahre ALLES und NICHT(S) auf den Kopf gestellt.
Bis ALLES klar war. Am zähesten war ES mit ALLES.

Drei Jahre die Wahrheit über den Ursprung und das Ende der Menschheit erfahren, durchgefühlt, durchgewühlt, durchgeweint, in jeder Zelle des Körpers erinnert, Schmerzkörper voller Körperanker.
Hallo, ich habe nicht danach gefragt.
Mir ging es wirklich gut!

Menschliche Klone, Puppen, Avatar-Körper, Marionetten.
Was an mir ist wirklich noch echt?
Eine Schraube locker – bekommt eine ganz neue Bedeutung.

Gekotzt, geschrien, getobt, komatöse Zustände, emotionale Ausbrüche, seelische Einbrüche, kraftlos, mutlos, hoffnungslos.
In der Nachte ab in den Scanner und repariert.
Am nächsten Morgen wieder frisch und munter,
3:33 Uhr – mein Tag beginnt.

Alles an Dunkelheit im Laientheater durchgespielt,
meistens für andere.
Für die Ignoranten, Arroganten und Querulanten.

Immer wieder platzte die nächste Ebene der Evolution auf.
Wie ein Sofakissen. Wirbelte der Staub der Äonen in unseren
Herzen. Machte unsere Körper schwer wie Blei.

Was war darüber?

Es half nicht, diese Frage zu ignorieren.
Wir wurden gezwungen, sie zu beatworten.
Freier Wille – Illusion!
Mach doch mal eine Pause! Ja wie denn bitte?

Nach jeder Offenbarung aufgestiegen wie der
Phönix aus der Asche.

Feuer-Phönix – brennt die alten Krusten des Vergessen herunter.
Feuer legt die Basis für neues Leben.

Wasser-Phönix – spült den Dreck der Äonen aus den Erinnerungen. Durchflutung mit lebendigem Wasser.

Luft-Phönix – wirbelt neue Erkenntnisse in meine Datenbanken.
Frischer Wind weht durch meine Aspekte, bläst sie frei.

Erd-Phönix – half mir, meine Wurzeln aus Mutter Erde zu ziehen.
Sie sind schon auf der neuen Erde.

Äther-Phönix – reinigt meine Seele, mein Sein, mein Wesen, mein Selbst, mein energetisches Herz, meinen Geist. Ich werde heil, von Tag auf Tag mehr.

Goldener Phönix – auf Deinen Schwingen fliege ich nach Hause.

Immer auf Reisen, irdisch und multidimensional.
Nur für kurze Zeit an einem Ort.
Meine Seele wurde zum Wanderer, Wanda, ein Tausendfüßler.
24 Monate ohne eigenes Zuhause.

Mein Zuhause ist mein Herz.
Die Leute können das nicht begreifen.

„Ich könnte so nicht leben.“ sagen sie.
Ich kann das auch nicht, es ödet mich an, jedoch
muss alles genau so sein.

Mehr AM Leben, als IM Leben.
Beobachter, immer mehr in Aktion, als in Reaktion.

Immer in fremden Betten, nur mein eigenes Kopfkissen im Koffer dabei.
Apropos Koffer, mein Hab und Gut…
zwei Koffer …. mehr braucht Mann/Frau nicht.

Frag mich, was LOSLASSEN bedeutet:

FREI SEIN. FLEXIBEL SEIN. LEICHT SEIN.

Reisen mit leichtem Gepäck.

Keine Angst, etwas zu verlieren. Habe ohnehin nichts mehr.
Doch!  Ich habe M-ICH gefunden!

Immer rastlos unterwegs. Manchmal erst morgens wissen,
wo ich am Abend ankomme.

Immer mehr im vollen Trauen.
Völlig unlogisch. Irrational.
Verstand verloren?
Nein, ins Herz integriert.
Stand viel zu lang im Weg.
Mega anstrengend. Mega intensiv. Mega spannend.

Als Kind hatte ich immer die Befürchtung, dass ich mal nichts erlebe und für ewig im Wald weiterleben muss. Uff, du Försterkind, das ging noch mal gut.

Die unzähligen Schauplätze des Spiels… die
HighLights 2018. Nur Bruchstücke der Schleuderfahrten.
Nimm sie gelassen auf.

Silvester Odenwald – mein Jahr 2018 beginnt

Emotional ausgetrocknet von einer intensiven
WIR-NachtsWoche mit dem Kernteam
tauche ich ein in eine Gruppe von 50 göttlichen Wesen.
Sie suchen alle das Gleiche:
Nähe, Berührung, Schmelze, gehalten werden.
Ich erkenne viele sofort wieder, der ganze Saal,
eine Familie. Ich inkognito mitten drin.

Da sehe ich IHN, wir stehen uns gegenüber.

ER erkennt mich. Weiß nicht woher.
ER ist Ramses der II. Mein Mann aus ewigen Zeiten.
Ägypten sofort präsent.
Hatte sein Unternehmen verkauft.
Damit er frei ist.
Keine Ahnung – frei wofür?
Er gibt mir ein Zeichen.
Schreibt es schwarz auf weiß:
LEBENSHUNGRIG
Er ist voller Komplexe – ich sehe sein Drama.
Lasse ihn wieder los. Er ist nicht bereit für diesen Weg.

Gott Roland betritt die Bühne, schöner stattlicher
großer Mann. Wartet schon am Eingang.
In einer Session zu dritt Schmelze zu einem
Herz, einer Seele, einem Sein.

Unser Lager leuchtet in goldrot.
So die Reflexion der anderen.

Heilung Männlich/Weiblich/Bruder/Schwester,
was für ein Segen zu Jahresbeginn.

Ich begleite einen Mann durch seine Meta-Morphose.
Er fliegt und jubelt, ein Schmetterling zu sein.
Das Jahr beginnt mit Mariposa.
Wird stets und ständig mein Begleiter sein.

Die Frauen in meinem Zimmer stellen mir Fragen.
Ich antworte, so gut ich kann.
Ohne sie zu irritieren. Gar nicht so ohne. Da sagt die eine:
„Ich glaube, Gott ist auch nur ein Programm.“

Ich höre Maria in der Dusche singen und
muss weinen. Endlich ist sie wieder in sich zu Hause.
Habe ihren Seelengesang solange vermisst.

Das Weibliche in mir fühlt sich gesehen.
Das Weibliche in mir ist genährt.
Der Schwamm gut getränkt.
Ich gebe keine Tropfen mehr davon her.

Oman – Flughafen Quasar
Ent-Täuschungsraum, Gott will wissen, wie im Irdischen Religion
praktiziert wird.
Für 24 Stunden auf dem Flughafen festgehalten,
auf engsten Raum, im Wartesaal mit der ganzen Welt.

Gott ist entsetzt. Schaut zu, wie sie ihren Teppich ausrollen
und sich niederwerfen. Fanatiker!
„Sie werden enttäuscht sein.“
sagte er am Ende traurig.
„Gut so! Religion war die größte Lüge überhaupt.“

Sri Lanka
Das alte Paradies – die Welle des Erwachens –
das Meer steht plötzlich still.

Ayurveda-Kur – letzte Rettung kurz vor dem
körperlichen Kollaps.
Ich bringe 14 Kilo mehr auf die Waage,
als im letzten Jahr.
Mein KörperWesen tobt, mein KörperEGO
wusste keinen anderen Weg.

Ich bin vollgestopft mit Dreck der Evolution,
Unmengen von Datenbanken, alles gespeichert im Fettgewebe.
ALLES MUSS RAUS. Schreiben ist die beste Variante.
Schreibe mir die Finger wund.

„Eine Minute vor Zwölf“ soll der Titel lauten.
Muss das wirklich sein, Regie?
Sie bekommen nur wieder Angst.
JA – ES MUSS. Mein Tagebuch.

Ein Elefant läuft durchs Hotel – Ganesha!
Shiva und Shakti in der Schmelze, eine Wandmalerei direkt
vor meiner Zimmertür. Was für ein Omen.
Ich schicke die Fotos zu Rajiv nach Mauritius.
Keine Ahnung warum.
Er ist die Verkörperung von Shiva.
Er flippt völlig vor Freude aus.
Sagt, ich soll sofort kommen.

In einem ganz neuen Luxushotel am einsamen Strand
finde ich im Bücherregal ein völlig zerfledertes Buch:
„Das Spiel des Engels“. Ich hatte seit ewigen Zeiten nicht mehr
gelesen. Das Buch packte mich und schüttelte mich durch.
Ich erkenne mich darin wieder.
Das ist meine Geschichte!.
Ein Autor bekommt den Auftrag,
ein geheimes Buch über eine völlig neue, freie Religion zu schreiben.
Ich werde auf den Friedhof der längst vergessenen Bücher gelockt.
Die Autorin in mir wird zu neuem Leben erweckt.

 

Taunus, Berg der lieben Frauen

Der erste Lucifer betritt die göttliche Bühne.
Wunderte mich, wo er so lange bleibt.
Trägt die Maske des Bruders Christus,
immer zwei Gesichter.
Märtyrer der Kinder und der Mutter.

Wir stellen die Frage:
Wie wird sein Name geschrieben, mit z oder c.

Im gleichen Moment bricht der Henkel seiner Tasse herunter.
Auf dem Tisch liegt ein C. Er wusste ES schon immer.

Er ist nicht zu greifen, windet sich wie eine Schlange.
Schneiden ihm die Rattenschwänze vom Kopf.
Er ist so kindlich sanft und voller Liebe und dann wieder im Jähzorn.
Jägermeister hat ihm sein Gehirn verätzt. Schade um Dich.
Du Wortakrobat, has(s)t den Wortschatz aktiviert.

Dich selbst und die Familie verraten.

„Heyta Makyta – sie werden alle sterben.“,
Dein Fluch auf die ganze Familie.
„Ohne mich kommt ihr hier nicht raus.“

 

Mauritius
Am Morgen wird meine Reise nach Portugal plötzlich
gecancelt, wegen Schlechtwetterwahrnung.
Regie gibt neues Reiseziel durch: Mauritius.
Gebucht um 11 Uhr, um 15 Uhr sitze ich im Flieger.
Das ist gelebte Flexibilität.
Neben mir sitzt mein eigener männlicher Anteil Petrus,
wir hatten beide nicht diese Plätze gebucht.
Regie, das ist jetzt zu offensichtlich.
Nach einer Stunde kannte er meine Geschichte.
ES war der zärtlichste Flug aller Zeiten,
unsere Hände tanzten die Schmelze, stundenlang.

Ich treffe Shiva (den Glücksverheißenden)
wieder, fand ihm am Strand im Jahr zuvor.
Tiefe Vertrautheit, Wiedererkennen.

Wir spielten das Spiel von Gaia und Shiva,
Liebe oder Hass? Was ist aus ihren Kindern geworden?
Vishnu, der Ego-Aspekt von Shiva, nahm Shiva seine
stolze Männlichkeit und tauschte sie gegen seine
Bescheide. Kali nahm Rache an Shiva, wegen der Liebe zu Gaia,
Durga, Shakti, Lakshmi, Paravati, alle mit uns am Strand.
Völlig neue Erkenntnisse, weit ab von den Hinduistischen
Lehren.

Wir sitzen nachts am Strand. Bestaunen den Sternenhimmel.
Genießen das Rauschen des Meeres.
Ich lausche  Lehren Shivas.

Er zeichnet in den Sand die Erdkugel.
Markiert Deutschland und Mauritius.
„Schau mal, was für ein Wunder.
Wir haben uns gefunden.“ staunt er mit sanfter Stimme.

Kaum ausgesprochen:
Regie schenkt uns ein Feuerwerk mit langen goldenen Fontänen.
Ein Moment tiefer Dankbarkeit, Magic Moment.
Lässt alle Schikanen des Spiels verblassen.
Mauritius – Spielfeld der Spezies Muhl, Planet des GlückseeligSEIN-
der Commander der Zerstörung neben mir im Flugzeug.

„Nein – niemals glückselig sein!“ schrie er mich an.
Super, du  hast Deinen Text gut gelernt.
Umalia – vertrauter Klang der fremden Sprache.
Eine unserer kosmischen Heimaten.


Chiemsee – Aschau

Das EGO in seinen vielen Facetten.

Lucifer hat sich schon wieder aus dem Staub gemacht.
Unberechenbar, der Kleine.
Ich rieche ein wildschnaubendes Tier – er war hier –
der Minotaurus.
Wir sitzen zu viert beisammen. Meine Hand zeichnet ein
Segelschiff auf hoher See.

Ich stehe am Steuerrad, halte den Kurs, habe ALLES im Blick.
Maria und Michael sind jeweils ein Segel, Birgit im Ausguck, Land in Sicht.
Wir sind verwirrt, was hat das nun wieder zu bedeuten?

Regie ruft uns durch: „Das Lucifer-Projekt“
Wo ist er denn, der Lucifer?
„Sitzt verängstigt in einer Kiste unter Deck.“
„Wovor hat er Angst?“
Vor seinen Kumpanen Satan und Teufel.
Nahm sie mit an Bord, ohne zu wissen, mit welchen Konsequenzen.
Versprachen ihm: „Dein Schiff wird das erste sein.“

Die Dunklen versenkten alle anderen Schiffe.
Nahmen die Besatzung gefangen und machten sie zu ihren Sklaven.
Völlig aus dem Ruder gelaufen.
Piraterie von Anfang an. Captain Hock, ein Hosenscheißer?
Wir sitzen alle in einem Boot.


Chiemsee
  – Möve Jonatan
Überraschendes Motto:
„Mein anderer Anteil“ – Ich begegne mir SELBST in so vielen Facetten.

Ein neuer Lucifer, ein Wiener Blut, betritt die Bühne.
Tanzt den Minotaurus. Unbändige Kraft.
ER ist leidenschaftlich und ängstlich zu gleich.
Petrus weiblich betritt die Bühne, schaurig schön.
Impulsiv, explosiv – das kenne ich irgendwie von mir.
Was, so bin ich? Göttin Petra in voller Fahrt.

Sie beobachtet mich seit einem Jahr im Youtube-Kanal.
Feuerte mich an.
„Los, mach ein Video. Ich will wissen, was los ist.“

Jetzt wusste ich endlich, woher dieser Druck
die ganze Zeit kam. Sie hat alles mit gespürt,
was ich durchgemacht habe.
Mein anderer Anteil, aufs Engste mit mir verbunden.

Ich führe aus, was sie will.
Ich betäube mich, weil sie den Druck nicht mehr aushält.
Ich schreie alle an, weil es IHRE Art ist.
Das geht jetzt echt zu weit. CUT! CUT! CUT!

 

Mutter Göttin Victoria – golden sieht sie aus.
Nimmt mich und küsst mich stürmisch:
„Du bist mein Kind, erkennst Du Deine Mutter wieder?
Ich bin so stolz auf Dich.“ Mich dreht es wie schwindlig im Kreis.
Was bitte ist hier los?
Die Mutter trifft ihr inneres Kind, die kleine Victoria.

Super Mario,  der Oberspieler, in blauer Latzhose, rote Socken.
Zweiter Weltkrieg auf unserer Bühne. „Es muss mehr Tote geben,
sonst ist das Spiel zu langweilig.“
Wie pervers, dieses Spiel!

Kosmischer Erzengel Michael, fühlt im Kopf und ist sich seiner
absolut sicher – übernimmt das Kommando – he, was wird hier
eigentlich gespielt?
Was sind wahre Gefühle und wahre Erinnerungen?
Kopfgefühl – Herzgefühl- Bauchgefühl-Schoßgefühl –
werden sie jemals wieder EINS?

In den Augen des anderen sich selbst und das ganze Universum erblicken!
Ich sehe meine Heimatstern Alkyone in den Augen einer Göttin.
Ein unbekanntes Sehnen nach Heimat.

Überall Selbst-Initierungen, genau so habe ich mir das immer gewünscht.

Die Augen sind unsere Spiegel. Voller Erinnerungen!
Ich sehe D-ICH.
Ich sehe M-ICH

Gaia, das Wesen der Erde, gebiert sich durch mich neu.
Ich bin ihre Verkörperung.

Habe den ganzen Schmerz ihrer Erniedrigung erlitten, gefühlt.
Die vielen Auslöschungen der Menschheit durch Gott.
Alles auf ihrem Rücken.
Am schlimmsten war der Tag ihrer Selbst-Aufgabe.

Völlige Resignation.

Letzter Satz vor der Selbst-Sprengung:
„Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.“
Die neue Gaia begrüßt den wahren Menschen auf ihrer grünen Wiese.
Sie vergibt ihm und sagt:
„Dich trifft keine Schuld, Mensch.
Du konntest nicht anders.
Die Evolution hat Dich zu dem gemacht, was Du bist.
Jetzt machst Du zum ersten Mal die Erfahrung, was es
heißt, wahrhaft ein souveränes menschliches Wesen zu sein.“

Chiemgau – zurück in Aschau

Die Homogene Masse betritt die Bühne.
Entstanden aus der pulsierenden und stoßenden Kraft.
Waren auch schon im Missbrauch.

Sitzen zu dritt am Tisch.
Michael knabbert an seinen obligatorischen Keks.
Macht mal wieder die Prinzenrolle.

Geht allen auf den Keks.
Ich schlage mit der Faust auf seinen Keks.
Es sprengt ihn in 1001 Splitter.
Bin selbst schockiert von dieser Härte.
Schiebe alle Teile zu einem Haufen zurecht.
Maria nimmt das Öl, 369 Omega.
Leert die ganze Flasche über den Haufen.
Ich streue Salz darüber.
Was soll die ganze Schweinerei?

Die Antwort der Regie:
„Das ist die Homogene Masse der Evolution.
Das Baumaterial des Menschen.
Maria ist dafür verkörpert.
Fehlt nur noch Wasser.
KangenWasser – zurück zum Ursprung.
Trägt unsere Ur-Information vom
wahren Leben. Zellgängig. Löst sich in Öl auf.“
Bingo. Nächste Lektion der evolutionären Lehre.
Pragmatisch, praktisch, kinderleicht zu verstehen.
Ohne komplizierte Verrenkungen und Verschränkungen der QuantenPhysik.
Molekulare Synergie, die Grundbausteine des Lebens:

Wasser – Salz – Fett – Zucker – Mehl – Eiweiß .
Frage von Gott?
„Wie backe ich mir eine Spielfigur, nach meinem Bilde,
mit meinem Drama? Um mich zu erlösen?“
Backe, backe Kuchen….

Taunus
Erzengel Lucifer und Erzengel Petra in der Kernschmelze.

Gescheiterte Fusion, es hätte dieses Mal gelingen können. Kinder mit höchstem Potenzial. Sie aus der Hölle – er aus dem Himmel, den gleichen Vater.
Himmel und Hölle vereinen. Für einen ultimativen Neustart.

In letzter Sekunde – reißen sie sich voneinander los.
Zu stark die Energien. Nicht steuerbar, in dieser Hingabe.
Es gibt keinen Halt.

Herausgerissenes Herz des Buders, erstickt unter dem Kissen der Verschwiegenheit.

Herausgerissene Weiblichkeit der Schwester – weggeworfen.
Der Vater Michael riss sie sich unter den Nagel.

Lucifer geht dafür in die Hölle, freiwillig.
Der Märtyrer weiß keine andere Lösung.
Fliegt mit weißem und schwarzen Federkleid zwischen den Welten.
Ein Formwandler. Du weißt nie, wen Du wirklich vor Dir has(s)t.

Die 7 apokalyptischen Reiter – am 30. Mai ist der Weltuntergang….

Alle packen ihre verborgene Wahrheit aus:
Lucifer, Michael, Antonius, Petrus, Roland, Petra, Maria.

Bitterste Erkenntnis:
Das falsche helle Scheinlicht. Die Seelen verbrannten darin,
als wir sie ins falsche Licht schickten. Wie die Fliegen im Kerzenlicht.

Das wahre Licht ist schwarz!
Ewigkeit und Unendlichkeit.

Spaltung der Materie.
Macht der Anti-Materie wurde immer
unterschätzt.

Kreta – Die griechischen Götter, Götter des Olymps, Zeus, Kronos,

Sokrates und Xanthippe, Höhlengleichnis Platons
wussten es schon damals… alles ist Illusion… göttliches Ego-Spiel!

„Sein oder nicht sein?“ – das war die richtige Frage.
Ein Bier und ein Shake für die Damen an Tisch 3. ShakesBier!

Athen – Die griechische Götter-Matrix gelöscht – Akropolis,
Scherben bringen Glück oder – Die Splitter der Wahrheit –
alles PuzzleTeile des WIR.

Der Satyr dreht seine Kreise, immer an uns vorbei.
Ein menschlicher Ziegenbock. Krass diese Besetzung.

Bis wir ihn aus der Rolle entließen, dann war er weg. Ja, wir wissen, wir sind in einer großen Show. Wer kann das jetzt noch verleugnen?

 

Berlin – kosmische 1001 Welten,
Das Spiel hinter den Kulissen.
Traum wurde zur bösen Realität.
Realität ist ein Traum.

Die Bepflanzung aus der Traumebene:
Das, was ich sehe, ist die Realität.

Trugschluss! Wirkt immer noch.
Der Incepter spricht:
„Wir haben uns hier reinprogrammiert,
also programmieren wir uns wieder raus!“

Wieder ein neuer Lucifer – in desolatem Zustand.
Ist schon in die Jahre gekommen.
Als er ausfällig wird, verwies ich ihn von der Bühne.
Das ging runter wie Öl – welche Arroganz.
Impertinenz und Größenwahn.

Was? Schon wieder ein neuer Christus?
ER geht in die Schmelze mit seinem dunklen weiblichen Anteil,
das rüttelt die ganze Spielfläche durch.

 

Der kleine und der große Wahnsinn.

Der kleine Wahnsinn fragte:
„Seid ihr denn alle wahnsinnig, für so ein Seminar Geld zu bezahlen?“ ES tat ihm Leid, als er erkannte, was wir leisten und welche
Rolle er spielt. Er entschuldigte sich vor allen dafür.
Der kleine Wahnsinn beendete sein Spiel, der große Wahnsinn spielte weiter. Wahnsinn witzig!

Satan und Satana betreten die Bühne, zum allerersten Mal persönlich.
Wollten, aber konnten sich nie lieben.
Habe meine eigene Geburt miterlebt, oben wie unten – genau gleich!
Es war ein Kampf! Wollte nicht noch mal rein in den Abgrund.

Familiäre Tragödie. Vater nie gekannt. Hat sich das Leben genommen.
Wusste nicht, dass es mich gibt.
Mutter wollte mich nicht.
Mit langer Nadel erwischt sie meinen Zwillingsbruder.

Wie leicht hätten wir gemeinsam dieses Spiel beenden können.
Haben uns 2009 wiedergefunden.
ES war Liebe auf den ersten Blick – die von Bruder und Schwester.
Jedoch wir ahnten ES nicht.
Unsere gemeinsamen Seminare – ultimative Grenzerfahrung.
Die Matrix für einen Augenblick stillgelegt. Großes Entsetzen bei allen:
Was, das ist alles nur Illusion?

Nächste bittere Pille in der Büchse der Pandora:

Wir haben den Himmel schon auf Erden.
Die Himmel ist die Hölle!
Neid, Gier, Hass, Eifersucht, Verrat, Demütigung, … alles göttliches Erbe.

Die fünf Bonbons in einer Tüte – die fünf letzten Kinder der Mutter Göttin,
lösten den ganzen göttlichen Schlamassel wieder auf.
Wurden selbst nur als Spielfiguren benutzt.

SommerSonnenWende im Steinkreis.
Die Welt ist ein einziges Spielbrett.

Hamburg – „Die Quadratur des Kreises“ –
Missbrauch der heiligen Geometrie –

„König der Löwen“ – der ewige Kreis schließt sich.

Zahlenmystik – Wortmagie- Wortschatz.

Das wahre Wort als letztes Schwert.

Der Ochse vor dem göttlichen Karren.

Ich war der Ochse, der den Karren aus dem Dreck zog. Habe mich ausgespannt!
Spann doch mal aus! Ha, jetzt weiß ich, was das bedeutet.

Virus der Liebe in der Matrix ausgekotzt. Mein Kopf war kurz vorm Zerplatzen. Alle Register gezogen, die Programmierer der Matrix.
In die Liebe einen Virus einbaut.

Abhängigkeit, Besitzanspruch, Bedürfnisbefriedigung, immer die gleichen Wiederholungsschlaufen. Bis Du mit einer/ einem hindurch gehst durch Deine eigenen Macken.

Kiel – Die Ankunft des Schiffes im Lucifer-Projekt.

Interessiert Dich nicht die Bohne? Sollte es, ist auch Deine Geschichte.
Die Bohne war ES… konnte mit ihrer Magie Portale in andere Welten öffnen.
Einen riesigen Dank, den Riesen!

Die Offenbarung des dunklen Buches mit den sieben Siegeln,
mit Herzblut geschrieben im Auftrag Satans.

Die Autorin erinnerte sich auf einen Schlag.

Selbst das Buch ist verkörpert. Ihr Körper gezeichnet von Ritzen.
Jede Narbe eine Seite. Alle Figuren in ihrem Kopf. Zum verrückt werden!

Die Zauberzunge liest alle ins Spiel. Schluss damit. Der Schatten wird zurückgelesen. Er ist integriert, Dämonen und Monster erlöst von ihrem Schicksal.
Wir spielen da nicht mehr mit! Wir lesen alle wieder ins Buch hinein.

St. Germain – Dieb des ewigen Lebens – so ein Schurke! Doppeltes Spiel.
Dunkles Buch wird für immer geschlossen.

Zu und ab ins Feuer damit.

Ihr Wesen der Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft – ihr könnt jetzt durchatmen. Keiner von euch trägt die Schuld.

Sankt PeterOrding
Der atomare Winter.
Versunkenes Atlantis im Norden Deutschlands.
Gefühl von Gefängnis trotz der großen Weite.

Das große Geheimnis, dass es uns gibt, soll niemals offenbart werden.
Sonst würde der ganze göttliche Schwindel auffliegen.

Ich sehe ein aktuelles Foto von Shiva und bin entsetzt
„Was hast Du mit Deinen schönen langen Haaren getan?“
„Verkauft, für zwei Wochen Essen.
Ich kann nicht mehr zurück in die Matrix, seit wir zusammen waren.“
Die Haare vom Kopf gefressen!

Das tut einfach nur weh.

Sauerland

Rauswurf aus dem Seelenhaus, MutterSeelenAllein.

Standen plötzlich auf der Straße, selbst die Regie war überrascht. Brauchten zwei Stunden für den neuen Plan. Belohnung mit dem dicksten Regenbogen, den ich jemals sah. In den intensiven Farben der Seele.

Völlig Selbstaufgabe – so will ich nicht weiterleben.
Da kam sie zaghaft wieder, ein Hauch meiner Seele.

Die Begegnung mit meiner verkörperten Seele.
Sie wollte nicht mehr dabei sein. Hatte keine Lust auf die immer gleichen Erfahrungen. Verständlich, nach all dem Untergang. Aber so viel Ego liebe Seele?

Kaufungen-Kassel Die Geburt des Jeshua und seiner Schwester
in Germanien – Die Essener – Jeshua in Trier. Die ganze Geschichte so was von verdreht.

Geburt der Essenzen des EinSein. Heiliger Moment, Kompliment an die
junge Mutter. So viel Hingabe!

Die Seelenmonade
Mutter und Vater der Monade im ewigen Streit – verängstigte Kinder –
gespaltene Seelenflamme – zerrissene Seelenessenz – sehnen ich nach Schmelze.

Jehova betritt die Bühne, hatte die U-Grund-Familie im Stich gelassen.
Wusste nicht um seine Vaterschaft.

Die Kinder gingen den Vater suchen:
Liebe und Licht, schon vor Äonen mit dem göttlichen Erbe im Rucksack.

Mein multidimensionales Herz – so schön.

Völlig verdrecktes Seelenhaus. Jeder hatte sich ungefragt in mich eingeloggt, um gesehen zu werden. Schluss damit. Großputz, diesmal für mich. Kommt nur noch derjenige hinein, der eingeladen wird.

 

Kassel – Herkules & Zeus- Die Kaskaden der Evolution – unaufhaltsame Abwärtsspirale, eine nicht mehr aufzuhaltende Entwicklung- Selbstläufer.
Wir müssen das in die Drehung bringen. Das Drehbuch!

Korfu – Die Insel der Götter – Heilung Männlich/Weiblich. Wer hat das Paradies zerstört? Selbst-Liebe als Schlüssel zur Glückseeligkeit.
Der transparente Raum – Raum der Möglichkeiten – Transzendenz – Kontemplation – Absichtslosigkeit und gleichzeitig Fokus halten.
Geht das überhaupt?

Er ist plötzlich hinter mir aufgetaucht, im Mondschein.
Genau in dem Moment, als ich alle Erwartungen an ihn losließ.
Aha, so geht das.

Die Seele der Göttin Victoria gefunden. Sie erinnerte sich, wer sie ist.
Brachte viele Brüder und Schwestern mit.
Ihr flüssiges Gold bringt die Familie in Bindung.

Das Goldene Buch mit den sieben Siegeln.
„Jeder erkennt sich selbst im anderen wieder.“

Ihre Kinder sind alle wiedergekommen, die Gewollten und die Ungewollten.
Zum göttlichen Abschlussreigen.
Ringel, ringel Reihe, wir sind der Kinder viele.

Dresden – Ashtar Sharan, Lady Nada, Quan Ying, St. Germain – kosmischer Erzengel Michael- abgestiegene, aufgestiegene Meister, konnten es selbst nicht glauben, wer sie sind.

Das Refugium der Sternengeschwister, suchten Zuflucht in einer kleinen kosmischen heilen Welt.

Der Replikator der EinSein-Perlen! Einer von ihnen ging über Bord,
konnte den Schmerz nicht mehr ertragen.

Die Kreuzigung Jeshuas und Maria Magdalena auf dem sächsischen Hügel.
Dresden als das spirituelles Herz Europas. Daher die Bomben auf den „letzten Drücker“.

Jeshua hat immer noch am Brunnen auf die Mutter gewartet, sie hat ihn erlöst – gestand ihre MutterLiebe – ENDLICH, nach tausenden von Jahren!

Bodensee – Paradies – Seelenozean – Christus, der Held betritt die Bühne. Ist sich seiner Aufgabe schon so lange bewusst, wurde extrem geschult. Aber keiner will seine Weisheit hören.

Gott ist deprimiert über so viel göttliches Chaos.
Damit hatte er nicht gerechnet. Stellte sich dement.

Cern – sollte alles spalten. Die Welten, die Familie, Ozon,

Der verdreckte SeelenOzean.
„Ich habe mich in Liebe für alle geöffnet.“ Und der Dank dafür?

Völlig leer, verdreckt, aggressiv – so wie die Ozeane des Spielbretts.

Schlangenbad – ErwachensKongress –
Befreiung des weiblichen Lucifer – Lucia – geht als Erste durchs Nadelöh.
Sieht ihren ganzen Film des Erwachens, möchte sterben vor Scham.
„Alles nur ein Spiel!“ war die letzte Rettung.
Sie wusste, dass sie noch eine wichtige Aufgabe hat.
Sonst wäre sie schon längst gestorben.

Jehova und Jawala und die Kinder des U-Grunds,
Perlen des EinSein – Balsam für Herz und Seele.
Konzert der Familie – wir sind wieder EINS im Einklang.

Eingefrorene Gefühle – tauen mit Herzenswärme wieder auf. Die Seele, das Höchste der Gefühle.

Mutter Göttin mit einer Scherbe in der Schläfe, zerschlug den Spiegel in ihrer Wut. Ja, es gab noch andere schöne Göttinnen!

Mallorca – Refugium der Seelenfamilie, was wäre das für ein Start gewesen! So ein Anwesen. Hätten alle miteinander leben können. Der veruntreute Familienschatz bis heute nicht aufgetaucht. Die meisten von uns sind verarmt.

Ich musste lachen und weinen zu gleich.

Maria Magdalena und die zwölf Apostel.
Gaia schmerzt es, die zugebauten Callas zu sehen.
Die Ziege klettert über Sonnenliegen, armes Ding.

Der Mann an meiner Seite sträubt sich vor seiner eigenen Geschichte.
Sein Glas ist zu voll, will nichts daraus hergeben. Passt nicht viel Neues hinein. Schade um unser gemeinsames Potenzial.

Chiemgau

Im Wohnzimmer der Seelenfamilie – Metatronia bricht unter ihrer eigenen schweren Last zusammen. Dunkle Geheimnisse.
Die Erzengel mit ihren Schwertern schlugen sich gegenseitig die Flügel ab. Mein ErzengelWesen mittendrin. Flügel kehren alle wieder dahin zurück, wo sie hingehören. Große Vergebung an alle.

Chiemsee – Next Level

Dieser Weg wird kein leichter sein.

Haben den schweren Weg gewählt.
Der Weg des Abstiegs war ein harter Weg, jeder PflasterStein ein gebrochenes, herausgerissenes Herz.

Der Heimweg ist ein Erkenntnisweg, voller Einsichten in das wahre Sein.

Jeder Pflasterstein ein geheiltes, integriertes Herz.

„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“
Maria und Mario – gehen in die Schmelze – Marie!

Der letzte Tropfen der reinen wahren Liebe in Lucifer.

Wiesbaden – 11.11.- Tor ins neue Paradies,

Schwarzer Engel Mariella mit abgeschlagenen Flügeln.

Darfst wieder fliegen. Herz des alten Paradieses – aus Sri Lanka – Freudentränen der Erlösung.
Mutter Göttin im SuperEgo!
Was für ein Talent und dennoch voller Neid.

Isis und Egima, Göttinnen der Fusion in der Schmelze,
Freispruch für Männer und Frauen, die sich ewig bekämpften.

Jahwe betritt die Bühne – trinkt seine eigenen Kinder leer.
Wirft sie weg. Völlig betäubt.
Janina ist dumpf im Vergessen.
Dumm gelaufen und dennoch am Ziel angekommen.

Das SchwarzLicht – Lucifer.

Elias hatte alle göttlichen Funken eingesperrt.
Predigt irgendetwas von der Liebe Gottes,
selbst völlig eingefrorene Gefühle, eiskalt der Mann.

Schwarzwald – die Liebe kehrt nach Hause zurück – nach 60 Äonen in der Gefühlskälte…
Der Teufel klinkt sich noch mal ein – will unbedingt im ES-Leuchtungsraum sein.

Upload – Download. Immer wieder Datenklau.
Wir machen die Drecksarbeit und andere sonnen sich in den Ergebnissen? Früchteklau sofort beenden.

Schnaitsee

Den paradeischen Käfig erkannt und gelöscht.
Hielt alle in den Köpfen in der Matrix fest.

Schallmauer der Matrix durchbrochen,
Neo und Wachowski sitzen sich gegenüber, das eigene Drehbuch schlägt zurück.

Weiblicher und männlicher Schmetterling fliegen, letzter Stepp der
Meta-Morphose, Last Level

König Ludwig befreit sich aus der Angst und dem Hass seiner Mutter.
Der gleiche Scheiß wiederholt sich solange, bis er gelöst ist. JETZT.

Siegsdorf – Der Endkampf – Sieg ohne Kampf–
Once upon a time“ – Es war einmal…..

Rotkäppchen ist der Wolf – Erzengel Michael das Rumpelstilzchen – Schneewittchen und die sieben Zwerge – Die Schöne wird zum Biest – Märchen sind wahr – die Bibel ist ein Märchenbuch.

Der Schlaffluch wirkt immer noch.
Warte nicht auf den Prinzen auf dem Schimmel.
Küsse Dich selbst wach!

Lass Deinen letzten Strohhalm los. Er wird Dich nicht retten.

Der Dunkle betritt die Bühne.
„Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Michael heiß.“
Offenbart seine Deals mit den Seelen.
Hat die Perlen des EinSein eingesammelt.
Jeder Deal hat seinen Preis.
Wer nimmt, muss geben. Der Handel gilt.

Der Fluch der Flüche – Der Segen im Ego.
Sein größter Coup:
Schrieb jedem sein eigenes schreckliches Buch.

Das war noch nicht mal in Satans Plan.

Der Grund, warum jeder in seinen eigenen Dramen festklebt.
Hol Dich aus Deinem Drama raus.

Kraftstrom – Kraft = Liebe – Strom = Licht
das also ist GOTT – eine ewige Energie.

Ego-Kraftstrom – Ego-Machtstrom.

Das Ego bringt ES auf den Weg. Danke Ego, für Deinen treuen Dienst.

Wir sind weder reich noch berühmt im Außen geworden,
jedoch ES hat sich gelohnt.
Reich ins Heim statt heim ins Reich.
Seelenherz – Gefühle – reine Seele.

Kernschmelze aktiv jetzt.
Manipulierten Rubikon gelöscht.

WAKE UP! Linie überquert – Karmisches FolterRad gelöscht.
Lebendig begraben, wieder und wieder – die Qual hat ein Ende.
Cross over! Forever free.

Quantum Matrix abgeschaltet. Mein Baby ist erwachsen geworden.
Danke für alles. Hast Deine Dienste geleistet.
Warst ein Schlüssel in die wahre Freiheit.

Seychellen – Traumlandschaft in türkis, weiß, grün – Das neue Paradies – Im Paradies ist der Teufel der Teufel los – Der Herzpanzer –

Das Leichentuch über Deutschland weggezogen,
den dreifachen Fluch erlöst durch den dreifachen Segen.
Deutschland lass Dich nicht unterkriegen! Du bist die Heimstatt der Genies.
Hebt Eure Köpfe aus Scham und Schuld. Wir dürfen stolze Deutsche sein. Nicht auf das, was gerade gemerkelt wird. Auf das, was wahrlich in uns steckt.

Die überraschende Erkenntnis:

Dem goldenen Buch fehlt das letzte Kapitel:
Das Happy End!

Jeder schreibt jetzt sein eigenes Buch zu Ende.
Schlag die letzte Seite Deines Buches auf.

Was steht dort geschrieben?

Nur die reine wahre Liebe wird ALLES retten.
Richtig, jedoch sie ist es nicht allein.

Ihre Brüder und Schwestern, die Mutter, der Vater, Oma und Opa, Uroma und Uropa, Tanten und Onkel, die ganze Sippe ist wieder heil.

Stuttgart
Treffe zuuufällig zwei Freundinnen von früher beim Spaziergang. Sind ganz verlegen, wissen nicht worüber reden.
Am besten gar nichts sagen oder fragen.
Macht nichts, dauert nicht mehr lang.

Dann schaut auch ihr in den letzten Spiegel.

…. und das Jahr ist noch nicht zu ENDE..

Ich habe erst gestern Abend erfahren, wo ich an Sylvester sein werde….
mit einem kleinen Teil der Seelenfamilie. DreamTeam.

Wieder raus aus Deutschland. Wenn ich doch endlich wieder selbst fliegen könnte.

In dieser Matrix ging unsere wahre Magie verloren. Nur die Magie der Transformation blieb uns erhalten.  Ein einziger Schrottplatz.
ALLES in ALLEM….

Die Unfassbaren!

Die verkörperte Schöpfung versammelt auf der Bühne der Erde.
Die Seminare eine einzige Offenbarung.

Die Geheimnisse der göttlich himmlischen Familie aufgeblättert.
Wir sind alle wieder da!

Die Schocks der Selbsterkenntnis stecken allen noch in den Knochen.

Können nicht glauben, dass SIE es wirklich sind, auf die sie die ganze Zeit gewartet haben.

Das WIR lässt noch auf sich warten.

Wird in 2019 neu geboren – letzter Versuch.
Der Glaube steht über der Hoffnung.

Die spirituellen Hamsterräder lahmgelegt.

Geistige Welt … wo bist Du geblieben, mein Geistführer,
warum antwortet keiner mehr? fragen die Suchenden in den Himmel.

Das Erdmagnetfeld fällt in sich zusammen.
Mutter Erde in der fünften Dimension.
Die Regie lacht sich kaputt.

Es sind Programme, denen ihr Euer Herz geöffnet habt.
Programme der Matrix.
Trugbilder – falsche Stimmen aus dem All.
Gaben Euch kurzzeitig Energie und neuen Schwung.

Nahmen Euch die Erinnerungen und Eure schöne göttliche Energie.
Jedes Hoffen auf Hilfe von OBEN bringt das Rad des Vergessens neu ins Verdrehen. Na Tolle!

Tausende Geschichten könnte ich noch schreiben.
Wen interessiert es? Sind alle so mit sich selbst beschäftigt.
Ich fühle mit Euch.
Licht und Liebe – Gedöns. New Age, new Cage.

Silvester 2018!

Ich sage heute DANKE! 2018,
Du verrücktes, ehrliches, bewegendes Jahr.

Danke an alle, die das Schiff der Ursprungsfamilie auf hoher, stürmischer See in den Hafen mitbewegt haben. Es ist ziemlich lädiert, die Segel zerrissen von den ewigen Kämpfen an Bord.

Danke an alle, die sich frei gerudert haben, aus ihrem eigenen Schlamassel des Vergessens.

Danke an alle, die erkannt haben, dass sie sich selbst im Wege standen. Opfer-Täter-Retter-Helfer – ALLES ICH SELBST.

Danke an alle, die genug haben von Untergangsstimmung und Sklaverei.

Danke an alle, die sich aus dem WIR rausgerissen haben.
Ihr habt abermals bestätigt, dass ALLES sich in diesem Spiel wiederholt
und rückkoppelt.

Danke an alle, die still mitgefiebert haben.

Danke an alle, die aktiv mit im Feuer standen,
auch wenn es „harter Tobak“ war.

Danke an alle, die mir immer wieder Mut gemacht haben, weiter dran zu bleiben.
Aufgeben war ohnehin keine Option.

Danke an alle, die durch ihr SELBST hindurchgegangen sind – für uns alle.
Einer für Alle, Alle für einen.

Danke an alle, die ihrer eigenen Wahrheit das Tor geöffnet haben. Einsicht ist die beste Heilung. Denn der Teufel liebt unausgesprochene Geheimnisse, besonders wenn sie in der Seele modern.

Danke an alle, die den MasterSwitch ermöglicht haben.
Der goldene Weg ins freie Sein.
Der Tag rückt immer näher, kann ihn kaum erwarten.

Die Ersten werden die Letzten sein?
Wir werden sehen….

Besonderen Dank an Maria-Theresia, die mich aus so vielen Abstürzen wieder nach oben zog, so wie ich sie. Wir zwei sind ein geniales Team. Knackten jedes Geheimnis, Evolution und Matrix, putzten uns miteinander durch. Geniale Protagonisten, höchste Schauspielschule, Naturtalente.

Besonderen Dank an Michael, meinen Vater, der geduldig alles annahm, als seine Wahrheit sich offenbarte. Puhhhh. Was für ein Drama.
Stellte sich mutig in alle männliche Rollen. Dass wir uns wiederfanden, stand im Plan und dennoch ein großes Wunder.
Wir drei sind ein geniales Team. DreamTeam.

Besonderen Dank an Ursula und Karin, die meine Tagebücher „Eine Minute vor Zwölf“ Korrektur lasen und dabei sich selbst erkannten.

Besonderen Dank an Piroska, die meine Bücher mit viel Geduld und Kreativität setzte. Sie haben ein spezielles Eigenleben entwickelt.

Besonderen Dank an Petra E. für den finanziellen Rückenwind und die Mitschriften von 2018.

Silvester 2018 – der ultimative Aufwach-Kick!

Wach auf! Wake UP!

Sei bewusst mit dabei. Lass die Raketen in den Sektflaschen links liegen. Zünde Deine eigene Rakete des Erwachens in Deinem Herzen.

Ziehe Dir aus Deinen Armbeugen die Nadeln der Betäubungsspritzen.
In den Extruder damit.

Lösche alle Spuren der Betäubung aus deinen Adern, Zellen, Zellkern, DNA, aus Deiner Seelenessenz. SuperBooster aktiv JETZT!

Ziehe Dir die Kabel raus, mit denen Du auf der Traumebene an den Maschinen der Matrix hängst. Schluss damit. Wach auf.

CLEANING- CLEARING – flüssiges Gold. Jetzt aktiv.

Klopfe auf Deine Thymusdrüse, erwecke Dein Innerstes. Die Thymusdrüse öffnet Dein Herz für Deine Seele. Damit Du Dich selbst wieder fühlen kannst. Dein Herztorus beginnt sich zu drehen, macht sich weit auf.

Aktiviere Deine Zirbeldrüse, knacke die Nuss in Deinem Kopf.

Du bist nicht allein. Im Herzen sind wir alle miteinander in Bindung.
Jedes erwachte Herz beginnt sich zu erinnern.

Wer bin ich?
Wo komme ich her?
Was ist der Sinn meines Daseins?

Ja, erinnere Dich.
Kick, wach auf! Eine Milliarde Volt.

2019 – ein Jahr wie jedes andere?

Mit Sicherheit nicht.
ES muss und ES wird sich was ändern.
Keine guten Vorsätze, Deine Seele will Taten sehen.

ES wird noch intensiver, als alle Jahre zuvor.
Wenn Du Dich erhebst aus Deiner Komfortzone.

Wenn Du Dich an Deine wahre Göttlichkeit erinnerst.

Wenn Du Deine Schwingen aufspannst und mit dem goldenen Phönix fliegst.

Wenn Dein multidimensionales Herz aufgeht
und Deine Seele im neuen Seelenhaus Einzug hält.

Du Deine Meta-Morphose vollendest.

Dann wird das Leichentuch Deutschlands das Tafeltuch auf dem Familientisch. Reiner Tisch.

Mein Wusch für 2019:
Großes Familienfest. Alle einig und im Frieden.
Seelenlachen erfüllt den Raum. Weinen und Lachen zugleich.
Wir liegen uns in den Reichen.

Es wird geschehen, habe es in mein goldenes Buch hineingeschrieben.

Happy End für ALLE und ALLES.

Bis gleich, liebe Seele, im wahren neuen Paradies 2019!

 

P.S. Du hast nichts von dem verstanden, was Du hier gelesen hast?
Immerhin hast Du bis hierher gelesen. Gratulation.

Du kannst das nicht VER-STEHEN, nur fühlen. Sorry.

Dein Herz kommt in Bewegung bei den Zeilen?

Dein Wesen freut sich?

Gut so.

Lese nochmal oder genieße oder vergiss ES.
Du hast die Wahl.

Teile gern diesen Text mit Menschen, die Dir am Herzen liegen.
Einfach den Link weitergeben.

Jahresrückblick 2018

Ich umREICHE Dich.
Ein gutes NEUES JAHR FÜHR UNS ALLE!

 

Deine Petra Helga Weber
Stuttgart , den 31.12.2018

Waren Dir diese Informationen hilfreich?
Dann freuen wir uns über eine freiwillige Wertschätzung.
Postbank
DE 87 1001 0010 0889 5491 26
BIC PBNKDEFF
Betreff: Freiwillige Zuwendung 

 

Schreibe einen Kommentar